Feuriger Himmel – zum Jahreswechsel 2012/2013

Feuriger Himmel bringt mir den Morgen
des neuen Jahrs mit weitem Blick.
Im Feuer vergehen die alten Sorgen,
und lassen nur ihre Asche zurück.

Und aus der Asche steigt die Zukunft
durch deine Taten kraftvoll auf.
In jedem Nu stärkt neues Werden
von dir gewollt den Weltenlauf.

Laß neue Wünsche die Schwingen breiten
im Ringen um jeden Entwicklungsschritt.
So nimm, was sich dir entgegenstellte,
auf deinem Weg in die Zukunft mit.

©Em Huisken 2012

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .