CD-Projekt “Fräiske Soang” – Aufruf zur finanziellen Unterstützung

Was schon passiert ist

finanziellen Unterstützung Fräiske Soang

Das Projekt einer CD “Fräiske Soang” mit neuer friesischer Musik von Em Huisken und dem Duo jank frison haben wir ja bereits inhaltlich vorgestellt, und weitere aktuelle Mitteilungen folgten und werden folgen (=>hier). Auch eine erste Mitteilung zu den finanziellen Rahmenbedingungen gab es schon (=>hier). Zu meiner großen Freude hat diese Bitte um Unterstützung bereits ersten Erfolg gezeitigt: es gibt bereits erste finanzielle Zuwendungen für die Realisierung des Projektes.

Was jetzt gut wäre

Ser Finanzrahmen klärt sich nach und nach, je mehr konkrete Vereinbarungen getroffen werden können. Damit wird auch klar, wieviel hier noch fehlt.

Darum möchte ich hiermit zur finanziellen Unterstützung des CD-Projektes aufrufen: in Form von Schenkungen, so wie ich es in meinem ersten Beitrag zur Sache (=> hier) dargestellt habe. Wer ernsthaft überlegt, sich zu beteiligen, erhält von mir auf Anfrage (z.B. per email) selbstverständlich ausführlichere Informationen: mit welchem Kostenrahmen rechne ich, was ist schon vorhanden, wohin kann man Zuwendungen schicken etc.. Solche Informationen eignen sich aber meiner Ansicht nach nicht für eine Veröffentlichung im Internet. Was sollen auch Menschen damit, die eigentlich gar nichts damit zu tun haben?

Ich rufe daher nun jeden eventuell zu einer finanziellen Unterstützung bereiten Menschen auf, sich bei mir zu melden, damit Planungssicherheit entsteht. Jede auch noch so kleine Summe kann helfen, das Risiko besser tragbar zu machen.

Was dann geschehen soll

Dass das Projekt realisiert wird, wenn nicht höhere Gewalt es verhindert, hatte ich ja bereits zugesagt. Wie sich das Projekt weiterentwickelt, wie auch die Finanzierung aussieht, das wird in regelmäßigen Abständen allen Unterstützern mitgeteilt werden – ausführlicher, als dies auf unseren Websites möglich ist, wo es natürlich auch hin und wieder einen kurzen Sachstandsbericht geben wird.

Über jeden Helfer freuen wir uns!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .