Gespräche

In einem wirklichen Gespräch erleben wir ein Urphänomen des Sozialen: Lauschen auf den anderen und ihm in seinen Gedanken folgen, uns selbst vergessen und in ihn eintauchen wechselt mit dem Wachen für uns selbst, das eigene zur Geltung bringen.

Beides ist notwendig: fehlt das Lauschen, entsteht Kampf, fehlt das eigene wache Tun, so verfliesst das Gespräch in Stille und Einsamkeit.

Wir brauchen einander.

Ohne Gespräch, ohne das gemeinsame WORT bleiben wir stehen, vertrocknen, verdorren.

*     *     *

Erkenntnisgespräche

mit meiner Beteiligung finden regelmäßig statt im Rahmen von geisteswissenschaftlichen Arbeitsgruppen.  Sie dienen der gemeinsamen Suche nach Wahrheit. Falls Sie Interesse haben, fragen Sie gerne an.

Beratungsgespräche

gehen mehr auf die Individuelle Situation desjenigen ein, der solche Gespräche sucht oder braucht. Sie sollen Hilfen bieten zur Selbstfindung und Selbst-Entwicklung und Unterstützung bei zielgerichteter Aktion. Hierfür stehe ich auf Anfrage gerne zur Verfügung; Näheres unter dem Punkt “Beratung und Vorträge” im Menü in der Seitenleiste rechts.

Mehr zum Thema

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .