Herbststurm

Umarme den Sturm Laß dich tragen von seinem Toben Erklimm seine Schulter Erblicke den Stern der dich zieht nach oben. Nicht bleibst du frei Von dem Auge aus grauem Drehen Es erblickt auch dich Trägt dich hinauf wohin keiner kann gehen. Löse aus Grau Den Azur des strahlenden Himmels Des Sturmes Hüter Stumm freudiges Blau verdeckt Sternengewimmel. Dort findest du […]

Weiterlesen

Aufgabe?

Gewiß, es ist nicht zu erkennen, worin denn die Aufgabe liegen könnte, der ich mich nun – frei geworden von den gegebenen Anforderungen des Stroms aus der Vergangenheit – mit der notwendigen Begeisterung widmen könnte. Bin ich es aber selbst, der hier vielleicht erstmal beginnen könnte sich zu leben, so ist es ganz selbstverständlich, dass ich diese Aufgabe nicht im […]

Weiterlesen

Feuriger Himmel – zum Jahreswechsel 2012/2013

Feuriger Himmel bringt mir den Morgen des neuen Jahrs mit weitem Blick. Im Feuer vergehen die alten Sorgen, und lassen nur ihre Asche zurück. Und aus der Asche steigt die Zukunft durch deine Taten kraftvoll auf. In jedem Nu stärkt neues Werden von dir gewollt den Weltenlauf. Laß neue Wünsche die Schwingen breiten im Ringen um jeden Entwicklungsschritt. So nimm, […]

Weiterlesen
1 2